Watch now! | Spring Boy | I Am Frankie

Android: So spart ihr mobile Daten, um länger schnell zu surfen

Datenverbrauch reduzieren

Maurice Ballein - Profilbild
von Maurice Ballein
Teilen

Neben zu kurzen Akkulaufzeiten bemängeln viele Smartphone-Nutzer einen zu hohen Verbrauch ihres mobilen Datenvolumens für das Surfen unterwegs. Schnell ist das Highspeed-Kontingent aufgebraucht und die Geschwindigkeit wird stark gedrosselt. Wir geben euch zahlreiche Tipps und Tricks, mit denen ihr mobile Daten gezielt und effektiv einsparen könnt.

Diese Anleitung bezieht sich auf das Problem Wie nutze ich die Android-Basisfunktionen?. Wir haben 11 weitere Anleitungen hierzu.

Um den Schritten in der Anleitung folgen zu können, benötigst du ein Android-Smartphone oder -Tablet. Die aktuelle Version von "Android" findest du in unserem Download-Archiv.


Zwar fokussieren sich viele Mobilfunkanbieter immer mehr auf das Angebot üppigen Datenvolumens. Verträge mit bis zu fünf Gigabyte Datenkontingent sind keine Seltenheit mehr. Wer aber mit deutlich weniger Datenumfang auskommen muss oder nicht bereit ist, einen Aufpreis zu zahlen, kann mit einigen Tipps für ein deutlich effizienteres Management des zur Verfügung stehenden Datenkontingents sorgen.

In den folgenden Zeilen geben wir euch zahlreiche Hinweise, die beim Einsparen von Daten auf dem Smartphone helfen. Solltet ihr mit der Akkulaufzeit eures Android-Smartphones oder Tablet-PCs nicht einverstanden sein, findet ihr in einem gesonderten Tutorial diverse Tipps und Tricks für verlängerte Akkulaufzeiten unter Android.

Hinweis

Beachtet bitte, dass die gezeigten Schritte auf Stock-Android, sprich der unangepassten Version des Google-OS basieren. Je nach Hersteller und Android-Version kann es dementsprechend zu gewissen Abweichungen hinsichtlich der Nutzerführung kommen. Ihr solltet euch dennoch gut anhand der folgenden Zeilen orientieren können.

Datenkomprimierung des Browsers nutzen

Einige mobile Browser bieten mittlerweile das Feature einer Datenkompression für geringeren Verbrauch mobiler Daten. Wir veranschaulichen euch das Prinzip am Beispiel des Chrome-Browsers für Android.

Öffnet Chrome auf eurem Androiden und tippt dann auf das Punkte-Symbol in der rechten oberen Ecke []. Tippt anschließend auf den Menüpunkt "Einstellungen" [].

Tippt jetzt auf den Eintrag "Datensparmodus" [] und legt anschließend den Schieberegler um []. Fortan könnt ihr hier ein Protokoll des eingesparten Datenvolumens einsehen.

Ein weiterer empfehlenswerter Android-Browser mit Datensparfunktionen ist der Opera-Browser.

Via Google Maps lassen sich ab sofort Standorte vom PC mit Mobilgeräten teilen. Vergrößern
 Schließen

Setzt auf Offline-Navigationen

Es gibt zahlreiche Navigations-Apps, mit denen ihr einem schnellem Verbrauch mobiler Daten entgegenwirken könnt. Empfehlenswerte Vertreter sind unter anderem Here WeGo und Google Maps.

In gesonderten Tutorials zeigen wir euch, wie ihr Google Maps oder Here WeGo für die Offline-Navigation einrichten und nutzen könnt.

WhatsApp-Auto-Downloads deaktivieren

Der Chat-Messenger WhatsApp bietet die Option, Auto-Downloads für empfangene Medien während der Nutzung mobiler Daten zu personalisieren. So lauft ihr nicht Gefahr unbemerkt Fotos oder Videos herunterzuladen, sondern entscheidet im Einzelfall selbst, welche Datei immer geladen werden soll und welche erst bei Verbindung mit einem WLAN-Netzwerk.

Öffnet die WhatsApp-Einstellungen über das Punkte-Symbol [, 2] und tippt dann auf "Datennutzung" [].

Tippt nun unter "Medien Auto-Download" auf "Bei mobiler Datenverbindung" []. Entfernt nun die Häkchen an den Dateitypen, die nicht automatisch heruntergeladen werden sollen und bestätigt mit "OK" [].

Optional könnt ihr noch die Option für einen reduzierten Datenverbrauch bei WhatsApp-Telefonaten aktivieren [].

Warn- und Datenlimit einrichten

Android bietet die Option mit Bordmitteln sowohl ein Warn- als auch Datenlimit zu setzen. Geht hierfür folgendermaßen vor:

Öffnet die Einstellungen auf eurem Smartphone [] und navigiert in den Bereich "Datennutzung" > "Mobile Datennutzung" [, 3]. Tippt jetzt auf das Zahnrad [].

Richtet zunächst den "Abrechnungszeitraum" [] ein. Setzt hierfür das Datum der Zurücksetzung des Nutzungszyklus eurer Daten und bestätigt mit "Übernehmen" []. Entsprechendes Datum müsst ihr bei eurem Mobilfunkanbieter erfragen.

Tippt jetzt auf "Warnlimit für mobile Daten" []. Setzt hier den gewünschten Wert ein und tippt auf "Übernehmen" [].

Abschließend aktiviert ihr auf Wunsch den Schieberegler bei "Datenlimit festlegen", klickt auf "Datenlimit" [] und gebt hier erneut gewünschten Wert ein und tippt auf "Übernehmen" [].

Setzt vermehrt auf eine 2G-Verbindung

Schaltet euren mobilen Datenabruf - wenn möglich - auf 2G. Für eine mobile Erreichbarkeit via E-Mail oder WhatsApp sowie den Versand entsprechender Nachrichten, reicht das 2G-Netz völlig aus. Auch eine kurze Google-Suche ist mit etwas Geduld möglich. Der 2G-Modus reduziert den Datentransfer auf ein Minimum und spart zusätzlich Akku.

Um von 4G (LTE) oder 3G auf 2G zu wechseln, öffnet ihr zunächst in die Android-Einstellungen und tippt dann auf "Mehr" [, 2].

Tippt jetzt auf "Mobilfunknetze" [] und dann auf "Bevorzugter Netzwerktyp" []. Hier wählt ihr nun 2G [] aus.

Mit der kostenlosen App "2G/3G Umschalten" erreicht ihr das gezeigte Einstellungsmenü deutlich zügiger via Schnellzugriff.

Datentransfer im Hintergrund deaktivieren

Optional könnt ihr den Datentransfer einzelner Apps im Hintergrund deaktivieren. Anschließend werden Daten nur noch synchronisiert, wenn ihr die App im Vordergrund geöffnet habt.

Öffnet zunächst erneut die Einstellungen auf eurem Androiden [] und wechselt in das Menü "Datennutzung" []. Tippt nun auf "Mobile Datennutzung" []. Hier seht ihr nun alle Apps, die mobile Daten verbraucht haben.

Möchtet ihr den Datentransfer im Hintergrund für eine App deaktivieren, tippt ihr diese einfach an [] und legt dann den Schieberegler bei "Hintergrunddaten" von Grün auf Grau [].

Das musst du noch wissen!

7
Bewertung

Hat dir die Anleitung geholfen oder war diese zu verwirrend? Gib uns eine Rückmeldung, indem du eine Note zwischen eins und zehn vergibst.

Die Wertung für die Anleitung liegt aktuell bei 7 von 10 möglichen Punkten bei 114 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

  1. Gastkommentar · 

    Super, ich werde mir diese Mail speichern und mich dann durch die Tipps hangeln. Da ich Netzclub, Android und Telefonica nutze, werde ich bald mehr Datenvolumen nutzen können. Danke

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Internet, Anleitungen, Download, DSL-Tarife & -Provider, Android, Smartphone, Tablet-PC und Dateien & Datenträger sicher löschen versehen.

Sonderangebot für netzwelt-Leser:Spare 70% auf Driver Booster PRO! Optimiere deine PC-Leistung mit den aktuellsten Treibern!
zur
Startseite

zur
Startseite