Free GBWhatsApp 2 | David Wainstain | Shaman King

Vergleich: Smartphones mit austauschbarem Akku im Test

Batteriewechsel leicht gemacht

Jan Kluczniok - Profilbild
von Jan Kluczniok
Teilen

Es muss nicht alle zwei Jahre ein neues Smartphone sein. Auch wenn der Akku nach dieser Zeit vielleicht nicht mehr gut funktioniert, lässt er sich bei einigen Modellen wechseln. In diesem Vergleich hat netzwelt für euch 15 aktuelle Smartphones mit wechselbaren Akku getestet.

Netzwelt stellt euch Smartphones mit austauschbarem Akku vor.
Netzwelt stellt euch Smartphones mit austauschbarem Akku vor. (Quelle: netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. So testet netzwelt
  2. Das ist das beste Smartphone mit wechselbaren Akku
  3. Das sind die besten Alternativen
  4. Muss es unbedingt ein Smartphone mit wechselbaren Akku sein?
  5. Testfeld im Überblick

Der Trend geht auf dem Smartphone-Markt in Richtung fest integrierter Akku - das wird zum Beispiel am Galaxy S8 sichtbar, dessen Akku sich nicht mehr wie bei früheren Modellen austauschen lässt. Dennoch gibt es immer noch Modelle bei denen ihr für einen Akkuwechsel nicht in die Werkstatt müsst. Netzwelt hat für euch 15 aktuelle Modelle mit wechselbaren Akku verglichen und verrät euch, welches das Beste ist.

So testet netzwelt

In den vergangenen zwei Jahren (August 2015 bis August 2017) hat netzwelt knapp 95 Smartphones getestet. 15 davon bieten die Möglichkeit den Akku zu wechseln. Sie wurden für diesen Vergleich berücksichtigt. Ältere Modelle haben wir außen vor gelassen, da sie unserer Meinung nach nicht mehr konkurrenzfähig sind. Statt Leser mit Zahlen zu überschütten, haben wir uns bei den Einzeltests für ein praxisnahes Testschema entschieden. Wir nutzen die Geräte in der Redaktion, und im Alltag. Wir fotografieren, telefonieren und spielen damit. Ziel ist es, Stärken und Schwächen des Geräts zu ermitteln und eine Einschätzung zu geben, für welche Art von Nutzer das Smartphone geeignet ist.

So testet netzwelt

Unsere Tester verschaffen sich zunächst einen Marktüberblick und erfassen alle in Frage kommenden Modelle. Dabei werden neben bekannten Marken auch kleinere Hersteller berücksichtigt. Aus dieser Masse an Geräten werden die aus Sicht der Redaktion relevanten Modelle einzeln getestet und die Testergebnisse gegenüber gestellt. Zudem führen wir Hintergrundgespräche mit Händlern, Herstellern und Nutzern um den Service der Anbieter beurteilen zu können.

15
Smartphones in der Auswahl
15
getestet
3
Experteninterviews
60+
Stunden aufgewendet

Unsere Wertung setzt sich aus fünf Einzelwertungen ("Design und Verarbeitung", "Ausstattung, Leistung und Bedienung", "Sprachqualität und Akkulaufzeit und "Multimedia") zusammen. Die Gesamtnote ergibt sich aus den Einzelnoten, der Tester kann jedoch eine Auf- beziehungsweise Abwertung um eine Note vornehmen. Das kommt etwa dann infrage, wenn eines der Kriterien im Vergleich mit anderen Geräten besonders herausragend ist. Wer wir sind, wie wir unsere Testgeräte beziehen und wie sich netzwelt finanziert, erfahrt ihr auf unserer Transparenzseite.

Das ist das beste Smartphone mit wechselbaren Akku

Das Moto G5 ist das jüngste Smartphone im Vergleich. Es kam erst im Frühjahr 2017 auf den Markt. Im Test überzeugte uns das Smartphone vor allem mit seinem Preis/Leistungsverhältnis. Für knapp 200 Euro bietet das Moto G5 ausreichend Leistung, eine wertige Verarbeitung, und das aktuellste Android, lediglich die Kamera könnte besser sein.

moto_g5.png
Motorola Moto G5
Design und Verarbeitung
9/10
Ausstattung und Bedienung
7/10
Sprachqualität
7/10
Akkulaufzeit
9/10
Multimedia
6/10
netzwelt Testnote
7.8/10

Kompakter, edler aber nicht überall besser

Auch in der 5. Generation hat das Erfolgskonzept bestand: Das Moto G5 bietet zu einem vergleichsweise kleinem Preis ein Rundum-sorglos-Paket in Sachen mobile Kommunikation. Etwas mehr "Rechenpower" hätte es aber sein dürfen. So muss sich das Smartphone die Krone in der Preisklasse bis 200 Euro mit dem Vorgänger und der starken Konkurrenz teilen.

  • wechselbarer Akku
  • getrennter Slot für Speicherkarte und zweite SIM
  • UKW-Radio
  • kein Moto Maker mehr
  • mäßige Kamera
  • mäßiger Prozessor

Das sind die besten Alternativen

Wen euch das Moto G5 nicht zusagt, solltet ihr einen Blick auf die folgenden Smartphones werfen. Dem Moto G5 sehr ähnlich ist das Galaxy J5 (2016). Das Samsung-Smartphone ist jedoch noch etwas älter und bietet kein Metallgehäuse. Stattdessen hat Samsung die Hardware wie bei früheren Galaxy S-Modellen in ein Plastikgehäuse verpackt. Wesentlich leistungsfähiger als das Moto G5 und das Galaxy J5 (2016) sind dagegen die Smartphones LG G5 und Lumia 950. Kein Wunder. Schließlich rangierten beide Smartphones zum Marktstart in der Premium-Klasse. Seit dem ist aber bereits einige Zeit vergangenen. Das Lumia 950 erschien im November 2015, das LG G5 im Frühjahr 2016. Trotz ihres Alters sind beide Modelle aber noch immer konkurrenzfähig.

Zudem sind die Preise sowohl für das Lumia 950 als auch für das LG G5 deutlich gefallen. Das LG G5 ist bereits für rund 400 Euro erhältlich, für knapp 300 Euro erhaltet ihr das Schwestermodell LG G5 SE. Hier müsst ihr aber mit einem schwächeren Prozessor und einer schwächeren Kamera leben. Das Lumia 950 ist ebenfalls bereits ab 300 Euro erhältlich, allerdings läuft das Handy nicht mit Android, sondern mit Windows 10 Mobile. Ihr müsst euch hier also auf ein eingeschränktes App-Angebot einstellen.

  • Akku wechselbar
  • erweiterbar durch Module
  • Weitwinkel-Kamera
  • mäßige Vearbeitung
  • durchschnittliche Akkulaufzeit
  • Cam Plus-Modul bietet kaum Mehrwert
  • Continuum
  • Iris-Scanner
  • Dual-SIM
  • wechselbarer Akku
  • erweiterbarer Speicher
  • Wärmeentwicklung
  • vereinzelte Abstürze
  • keine Premium-Verarbeitung
  • großer Bildschirm
  • manueller Modus für die Kamera
  • Metallrahmen
  • Akku wechselbar
  • keine Status-LED
  • mäßige Performance
Zum Testbericht 8.5

Anders als die anderen

Das LG G5 ist anders als die Konkurrenz - Magic Slot und Wechselakku sei dank. Doch ist das G5 auch besser als S7 und Co? Nein. In Sachen Rechenpower, Akkulaufzeit und Kamera ist das Smartphone nur ebenbürtig - aber kein Überflieger. Letztlich macht LG aktuell aus dem Alleinstellungsmerkmal "modulare Bauweise" noch zu wenig. Das G5 bleibt wie die Vorgänger ein Geheimtipp für Nutzer, die den Galaxy- und iPhone-Einheitsbrei satthaben.

Zum Testbericht 8.9

Das innovativste Smartphone 2015

Microsoft wird mit dem Lumia 950 zum Trendsetter. Features wie Continuum oder den Iris-Scanner Windows Hello sucht man bei Apple und Samsung vergeblich. Die Wärmeentwicklung des Smartphones sowie vereinzelt auftretende Abstürze trüben jedoch den Spaß. Hier muss Microsoft noch nachbessern. Dennoch ist das Lumia 950 ein empfehlenswertes Smartphone - vor allem für Nutzer auf der Suche nach einem Gerät mit dem man auch Arbeiten kann.

Zum Testbericht 7.8

Charmebolzen mit mäßiger Performance

Was macht den Charme des Galaxy J5 (2016) aus? Das Budget-Smartphone bietet zu einem vergleichsweise niedrigen Preis viele Features, die die Samsung Galaxy-Serie groß gemacht haben. Da wären etwa der wechselbare Akku, die gute Kamera oder der bunte Super AMOLED-Screen. Leider fehlt eine Status-LED. Für ambitionierte Nutzer ist die Performance zudem nicht mehr zeitgemäß.

Design und Verarbeitung
8/10
Ausstattung und Bedienung
9/10
Sprachqualität
7/10
Akkulaufzeit
8/10
Multimedia
9/10
Design und Verarbeitung
7/10
Ausstattung und Bedienung
10/10
Sprachqualität
8/10
Akkulaufzeit
8/10
Multimedia
9/10
Design und Verarbeitung
8/10
Ausstattung und Bedienung
6/10
Sprachqualität
8/10
Akkulaufzeit
9/10
Multimedia
8/10

Muss es unbedingt ein Smartphone mit wechselbaren Akku sein?

Die Auswahl an aktuellen Smartphones mit wechselbaren Akkus ist klein, daher solltet ihr euch fragen, ob es unbedingt ein wechselbarer Akku sein muss. Aktuelle Top-Smartphones bieten nämlich moderne Akkus, die auch nach mehreren Jahren Nutzung nicht an Qualität verlieren. Der Autor dieses Artikels nutzte beispielsweise lange Zeit ein HTC One M7. Trotz hunderter Ladevorgänge war ein Leistungsabfall beim Akku hier erst nach fünf Jahren zu bemerken. Durch Techniken wie Qualcomm Quick Charge lassen sich die Geräte unterwegs im Fall der Fälle auch binnen weniger Minuten wieder aufladen. Sollte es dennoch Probleme mit dem Akku geben, könnt ihr fest verbaute Batterien in einer Fachwerkstatt wechseln lassen. Der Akkuwechsel beim Galaxy S7 kostet zum Beispiel etwa knapp 60 Euro.

Angesichts der geringen Auswahl an Smartphones mit wechselbarem Akku solltet ihr also überlegen, ob für euch unter diesen Umständen nicht auch ein Gerät mit fest verbauter Batterie in Frage kommt. Entsprechende Smartphones mit langer Akkulaufzeit stellen wir euch in einem separaten Kaufberater vor. Im folgenden Special verraten wir euch zudem, wie ihr die Laufzeit eures Akkus verlängern könnt.

Smartphone-Akku wird schnell leer: Das sind die Gründe
Smartphone-Akku wird schnell leer: Das sind die Gründe Artikel Erste Hilfe für das Smartphone Der Akku eures Smartphones wird schnell leer? Wir erklären euch, woran das liegen kann und was ihr dagegen tun könnt. Jetzt lesen

Bestenliste: Vergleich: Smartphones mit austauschbarem Akku im Test

Ihr mögt keine Smartphones mit fest verbauten Akku? Wir stellen euch nachfolgend Modelle vor, bei denen sich der Energiespeicher austauschen lässt.

* Hinweis: Um der stetig voranschreitenden technischen Entwicklung Rechnung zu tragen, werten wir jedes Hardware-Produkt in unseren Bestenlisten jeden Monat um 0,1 Punkte ab. Die ursprüngliche Bewertung seht ihr im Testbericht oder ihr fahrt mit der Maus über die Note.

  • 5.9 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    7.8

    Motorola Moto G5


    Auch in der 5. Generation hat das Erfolgskonzept bestand: Das Moto G5 bietet zu einem vergleichsweise kleinem Preis ein Rundum-sorglos-Paket in Sachen mobile Kommunikation. Etwas mehr "Rechenpower" hätte es aber sein dürfen. So muss sich das Smartphone die Krone in der Preisklasse bis 200 Euro mit dem Vorgänger und der starken Konkurrenz teilen.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 5.6 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.9

    Microsoft Lumia 950


    Microsoft wird mit dem Lumia 950 zum Trendsetter. Features wie Continuum oder den Iris-Scanner Windows Hello sucht man bei Apple und Samsung vergeblich. Die Wärmeentwicklung des Smartphones sowie vereinzelt auftretende Abstürze trüben jedoch den Spaß. Hier muss Microsoft noch nachbessern. Dennoch ist das Lumia 950 ein empfehlenswertes Smartphone - vor allem für Nutzer auf der Suche nach einem Gerät mit dem man auch Arbeiten kann.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 5.5 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.5

    LG G5


    Das LG G5 ist anders als die Konkurrenz - Magic Slot und Wechselakku sei dank. Doch ist das G5 auch besser als S7 und Co? Nein. In Sachen Rechenpower, Akkulaufzeit und Kamera ist das Smartphone nur ebenbürtig - aber kein Überflieger. Letztlich macht LG aktuell aus dem Alleinstellungsmerkmal "modulare Bauweise" noch zu wenig. Das G5 bleibt wie die Vorgänger ein Geheimtipp für Nutzer, die den Galaxy- und iPhone-Einheitsbrei satthaben.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 5.5 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    7.8

    Samsung Galaxy J5 (2016)


    Was macht den Charme des Galaxy J5 (2016) aus? Das Budget-Smartphone bietet zu einem vergleichsweise niedrigen Preis viele Features, die die Samsung Galaxy-Serie groß gemacht haben. Da wären etwa der wechselbare Akku, die gute Kamera oder der bunte Super AMOLED-Screen. Leider fehlt eine Status-LED. Für ambitionierte Nutzer ist die Performance zudem nicht mehr zeitgemäß.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 4.9 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.0

    LG V10


    Mit dem V10 setzt LG ein echtes Ausrufezeichen. Was zunächst gar nicht für den deutschen Markt bestimmt war, hat erfreulicherweise nun doch den Weg zu uns gefunden. Das Phablet ist robust, bietet flottes Arbeitstempo, ein tolles Display, gute Gesprächsqualität und eine herausragende Kamera. Einziges Manko ist die durchschnittliche Akkulaufzeit, über die allerdings ein austauschbarer Akku hinwegtröstet. Mit dem Fingerabdrucksensor und den manuellen Video- und Audio-Optionen ist das V10 ein echter Konkurrent zum LG G4.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 4.8 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    6.8

    LG X mach


    Das LG X mach ist ein ordentliches Mittelklassen-Smartphone, das sich außer mit dem wechselbaren Akku aber kaum von der Konkurrenz abhebt. Dennoch ruft LG einen weitaus höheren Preis für das X mach aus als die Konkurrenz für ihre Produkte. Zur UVP ist dieses Smartphone kein guter Deal! Aber immerhin wissen wir mittlerweile, wofür das "mach" steht. Laut LG wurde das Smartphone nach dem X-Men-Helden Quicksilver benannt, der sich mit einer Geschwindigkeit von bis zu Mach 100 bewegen kann. "Mach" ist dabei eine Kennzahl, die das Verhältnis der Geschwindigkeit eines Körpers zur Schallgeschwindigkeit des umgebenden Fluids angibt.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 4.4 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    6.6

    Gigaset GS160


    Das Gigaset GS160 ist trotz der biederen Optik ein attraktives Smartphone zum kleinen Preis. Für die Preisklasse bietet das Gigaset GS160 ungewöhnliche Features wie einen Fingerabdruckscanner oder einen wechselbarer Akku, dennoch müsst ihr dafür bei der übrigen Ausstattung keine empfindlichen Einschnitte verkraften. Kamera und Sprachqualität sind jedoch nur Durchschnitt.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 4.4 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    7.8

    Samsung Galaxy Xcover 3


    Mit dem Galaxy Xcover 3 (VE) erweitert Samsung den Markt für Outdoor-Smartphones um ein interessantes Modell. Endlich müssen Nutzer für die Robustheit keine Kompromisse mehr beim Design eingehen. Größere Schwachpunkte gibt es nicht. Einzig die fehlende Filterung von Störgeräuschen beim Telefonieren trübt den guten Eindruck ein wenig.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 4.2 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    5.6

    Motorola Moto C Plus


    Beim Moto C Plus merzt Motorola die größte Schwachstelle des Moto C aus: das Display. Der Bildschirm des Moto C Plus ist sicherlich nicht der beste Screen aller Zeiten, tut im Alltag aber seinen Zweck. Das Display des Moto C war dagegen kaum ablesbar. Dennoch müsst ihr auch beim Moto C Plus immer noch zahlreiche Kompromisse machen. Es gibt deutlich bessere Smartphones - auch zu diesem Preis.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 4.1 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    7.0

    Microsoft Lumia 650


    Das Lumia 650 macht optisch viel her. In Sachen Rechenpower hinkt das Microsoft-Smartphone aber nicht nur der Konkurrenz in seiner Preisklasse, sondern auch dem Vorgänger hinterher. Schade, das verhindert eine uneingeschränkte Kaufempfehlung.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 3.7 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    6.1

    Wileyfox Spark X


    Mit dem verbauten MediaTek-Prozessor hat Wileyfox das Spark X leider mit einem Flaschenhals versehen, der sich in beinahe jedem Anwendungsgebiet negativ widerspiegelt. Überzeugen können im Test so nur die gute äußere Verarbeitung, sowie die anständige Akkulaufzeit.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 3.5 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    6.2

    Samsung Galaxy J3 (2016) Duos


    Das Galaxy J3 (2016) ist ein solides Budget-Smartphone, das anders als viele Konkurrenten noch über einen wechselbaren Akku verfügt. Die Ausstattung ist im Vergleich aber mau. Andere Modelle wie etwa das Honor 5C bieten mehr Speicher, und sind leistungsfähiger. Wer also auf einen Wechselakku keinen Wert legt, sollte um das Galaxy J3 (2016) einen Bogen machen.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 3.1 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    6.5

    LG Wine Smart


    LG gebührt Lob für seinen Innovationsgeist, mit dem sich der südkoreanische Hersteller immer wieder an unkonventionelle Smartphones wagt. Das Wine Smart vor allem für ältere Nutzer interessant, die sich an die Bedienung ihres Handys mit Steuerkreuz gewöhnt haben, aber nun auch in den Genuss der Vorzüge der Android-Welt kommen wollen. Der Mix aus Retro-Formfaktor und modernen Android-Betriebssystem funktioniert abgesehen von kleineren Umgereimtheiten sehr gut. Die Hardware hätte für den angesetzten Preis aber durchaus potenter sein können.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 2.9 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    4.3

    Motorola Moto C


    In den vergangenen Jahren hat Motorola mit dem Moto G bewiesen, dass Smartphones günstig und trotzdem gut sein können. Beim Moto C ist dies anders. Das Smartphone ist zwar günstig, aber alles andere als gut - vor allem das schlecht ablesbare, blasse Display disqualifiziert das Moto C.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
  • 2.8 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    5.5

    Wileyfox Spark


    Das Wileyfox Spark ist ein Einsteiger-Smartphone mit einem 5-Zoll großen Display. Das Gerät verfügt über einen MediaTek 6735-Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher sowie 8 GB internen Speicher, der per SD-Karte auf bis zu 32 GB erweitert werden kann. Für Fotos stehen zwei 8 Megapixel-Kameras zur Verfügung. Außerdem unterstützt das Dual-Sim fähige Smartphone 4G.

    Preis prüfen bei Amazon Zum Testbericht
Nicht für alle von uns getesteten Produkte vergeben wir eine Note. Dies kann unterschiedliche Gründe haben.

Einige Produkte konnten wir zum Beispiel nur kurz auf einer Messe ausprobieren und nicht längere Zeit einem redaktionellen Test unterziehen.

Zudem vergeben wir erst seit 2014 Testnoten. Auf eine nachträgliche Bewertung älterer Produkte haben wir bewusst verzichtet.

In dieser Bestenliste findet ihr nachfolgend alle von uns getesteten Produkte ohne Note. Die angezeigte Bewertung spiegelt die Meinung unserer Leser wieder.

Weitere Smartphone-Bestenlisten

Eine komplette Übersicht aller Produkte findet ihr hier: Smartphone - Alle Produkte und Testberichte. Sucht ihr nach speziellen Preisspannen, Funktionen oder ähnliches, helfen euch unsere anderen Bestenlisten zum Thema weiter.

8
Bewertung

Hier kannst du die Bestenliste "Vergleich: Smartphones mit austauschbarem Akku im Test" bewerten.

Die aktuelle Wertung liegt aktuell bei 8 von 10 möglichen Punkten bei 36 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren