John Payne | HD The Durrells | Mirror #2

Spieletest: Anno 1404

Inseln der Glückseligkeit

von Michael Dees
Teilen

Mit dem vierten Teil der "Anno"-Reihe gelang den Mainzer Entwicklern von Related Designs der bis dato beste Ableger der Serie. Damit übertrifft das Strategiespiel sogar den rundum gelungenen Vorgänger "Anno 1701", der grafisch und spielerisch die lange überfällige Generalüberholung der Serie einleitete.

Was waren "Annoholiker" bisher bescheiden: Ein paar tropische Inseln, eine Schiffsflotte und ein ergebenes Volk sorgten für zufriedene Spieler. "Anno 1404", der neueste Teil der erfolgreichen deutschen Strategiespielreihe, bricht mit dem Bescheidenheitsprinzip: Die Spielbevölkerung nebst Handelswaren ist durch die Ausweitung der Spielwelt auf den Orient förmlich explodiert. Und die virtuellen Untertanen des Spielers fordern neben Brot und Spielen auch gigantischen Bauwerke. Grundlegendes hat sich aber nicht geändert – zum Glück!

Kopierschutz sorgt für Unmut

Geht es um Computerspiele, mutiert das größte Online-Versandhaus schon mal zur Protestplattform. Hunderte Rezensenten haben "Anno 1404" mittels Amazon-Bewertung derart abgewatscht, dass unterm Strich nicht einmal 2,5 Sternen stehen. Vorweggenommen: An der Qualität des Titels liegt es nicht.

Stein des Anstoßes ist der von Publisher Ubisoft eingesetzte Kopierschutz, der eine Online-Aktivierung vorsieht und maximal drei Freischaltungen des Spiels gestattet. Was vielen Strategiefans besonders aufstößt ist die Tatsache, dass für sie das Spiel schon zu Ende ist, bevor es überhaupt losgeht - scheitern sie doch bereits an der Erstaktivierung.Kampagne: Von Okzident bis Orient

Wir hatten mehr Glück und durften nach einer reibungslosen Installation die umfangreiche Kampagne in Angriff nehmen. Diese versetzt den Spieler Anfang des 15. Jahrhunderts in die Turbulenzen eines anstehenden Kreuzzuges. Doch obwohl der Spieler zu Beginn der Kampagne die abendländischen Kriegsvorbereitungen durch Hilfslieferungen unterstützt, wechselt er unter dem Eindruck eines Überfalles auf die Orientalen die Seiten.

Fortan stellt er sein strategisches Geschick auch in die Dienste des Morgendlandes, bestellt Felder, errichtet Bauwerke, treibt Handel und bekämpft letztlich die finsteren Hintermänner des Feldzuges mit Schlachtschiffen, Heer und Festungsanlagen. Die Elemente aus Strategie und Wirtschaftssimulation verbinden sich zu einem Spielerlebnis, das den Spieler lange vor den Monitor fesselt. Insofern ist es keine belanglose Nettigkeit, wenn das Programm alle zwei Stunden eine Spielpause anrät.

Anno 1404: Das überarbeitete Kampfsystem unterscheidet sich durch die indirekte Steuerung von Echtzeit-Strategiespielen wie "Age of Empires". Landstreitkräfte werden durch die Verlegung mobiler Heerlager kommandiert.
Anno 1404: Das überarbeitete Kampfsystem unterscheidet sich durch die indirekte Steuerung von Echtzeit-Strategiespielen wie "Age of Empires". Landstreitkräfte werden durch die Verlegung mobiler Heerlager kommandiert.
Zurück
Seite 1/4

Inhaltsverzeichnis

Videospiel-Highlights 2018

Wie in allen Jahren erscheinen auch in diesem Jahr viele Videospiele. Wir zeigen euch unsere Highlights für das Jahr 2018.

Bei neuen Artikeln zu Strategiespiel benachrichtigen?Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Business, Gaming, Testbericht, Download, Strategiespiel, Ubisoft, Aufbau-, Wirtschafts- und Fahrzeug-Simulationen, Bildschirmschoner: Natur & Urlaub und Spiele versehen.

Links zum Artikel

zur
Startseite

zur
Startseite