Tower of God | Simple Control(Navigation bar) | Monday Mornings (1)

Handyversicherung: Teure Policen mit wenig Vorteilen

Smartphone gegen Risiken schützen

Alexander Zollondz - Profilbild
von Alexander Zollondz
Teilen

Der Ärger ist groß, wenn das Handy gestohlen wird oder einen Wasserschaden erleidet. Als Schutz bietet sich in solchen Fällen eine Handy-Versicherung an. Doch nicht für alle Besitzer eines Mobiltelefons lohnen sich die Policen. Netzwelt hat sich die Handy-Versicherungen von Vodafone, der Telekom, Media Markt, Saturn, Amazon und Apple angeschaut.

Media Markt und Saturn bieten den Plus-Schutz der Allianz an.
Media Markt und Saturn bieten den Plus-Schutz der Allianz an. (Quelle: Screenshot mediamarkt.de)

Inhaltsverzeichnis

  1. Abgedeckte Schadensfälle
  2. Haftung bei Diebstahl
  3. Nicht abgedeckte Fälle
  4. Kosten und Vertragsbedingungen
  5. Fazit: Policen nur bei teuren Handys zu empfehlen

Hastig zieht der Handy-Besitzer sein Mobiltelfon aus der Tasche, um den eingehenden Anruf entgegenzunehmen. Doch dabei rutscht es ihm aus der Hand, fällt auf den Boden und zerbricht in Einzelteile.

Solche Schadensfälle sind ärgerlich. Schutz bieten Handy-Policen, die im Falle eines Defekts haften. Zu den Unternehmen, die entsprechende Leistungen verkaufen, gehören Provider wie die Telekom und Vodafone oder auch Amazon Protect, die Media-Saturn-Gruppe (MediaMarkt, Saturn) und Apple mit Apple Care+ für iPhone. Die Anbieter arbeiten mit Versicherern zusammen, über die die Police gewährleistet wird - im Falle der Telekom und Vodafone die ACE-Gruppe, bei Amazon die Warranty Group und beim Media Markt und Saturn die Allianz (Plus-Schutz). Eine Ausnahme macht Apple, die die Police selbst erbringt.

Die Handyversicherungen der Telekom übernimmt ACE als Versicherungsträger.
Die Handyversicherungen der Telekom übernimmt ACE als Versicherungsträger. (Quelle: Screenshot telekom.de)

Abgedeckte Schadensfälle

Die Versicherungen haften etwa bei Stoß-, Sturz- und Fallschäden. Auch bei Defekten durch Flüssigkeit kommen die Policen in der Regel auf, genauso wie bei Bedienungs- und Überspannungsschäden. Eine Übersicht über abgedeckte Schadensfälle listet die Tabelle im Artikel auf.

Beim Eintreten eines Schadensfalles übernehmen die Policen die Kosten für die Reparatur. Eine Ausnahme macht die Telekom, die ein "neuwertiges Austauschgerät gleicher Art und Güte" oder ein "gleichwertiges Ersatzgerät" liefert und das Smartphone erst repariert, wenn beides nicht möglich ist. Wenn sich die Schäden am Smartphone nicht beseitigen lassen, wird den Kunden bei allen anderen Versicherungen ein gleichwertiges Ersatzgerät zur Verfügung gestellt; bei der Allianz erhalten Kunden alternativ auch eine Geldentschädigung und bei Amazon einen Gutschein.

Das Ersatzmodell kann auch ein Smartphone sein, dass weit günstiger auf dem Markt erhältlich ist als das versicherte Gerät. Es muss also nicht immer ein iPhone 6 für ein abhanden gekommenes iPhone 6 ersetzt werden. Das gilt auch für Apple Care+. Die Versicherer geben meist den Austausch eines "technisch mindestens gleichwertiges Gerät" als Mindestleistung an. Das Gerät muss aber nicht unbedingt vom gleichen Hersteller stammen. Eine Ausnahme macht Apple. Ist ein Gerät beschädigt, verlangt Apple eine Servicegebühr (bei Displayschäden in Höhe von 29 Euro und von 99 Euro bei allen anderen Schäden). ACE, der Anbieter der Telekom und Vodafone-Police, stellt einen Selbstbehalt ab 20 Euro in Rechnung. Beim Media Markt und Saturn werden 50 Euro fällig, versichert werden Geräte ab einem Kaufpreis von über 250 Euro. Bei Amazon fällt der Selbstbehalt weg.

Im Mai hat Amazon den Versicherungsservice Protect gestartet. Angeboten wird die Police zusammen mit der Warranty Group.
Im Mai hat Amazon den Versicherungsservice Protect gestartet. Angeboten wird die Police zusammen mit der Warranty Group. (Quelle: Screenshot netzwelt.de)
Zurück
Seite 1/3

Inhaltsverzeichnis

Smartphone-Deals: Aktuelle Angebote im Überblick

Diese Handys gibt es derzeit im Angebot

Bei neuen Artikeln zu Smartphone benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Apple iPhone, DSL-Tarife & -Provider, Hintergrundwissen, Smartphone und Vodafone versehen.

Links zum Artikel

zur
Startseite

zur
Startseite