Gothic and Renaissance Architecture (Illustrated) | 10 Web Browsers | Text Effects

Asus ROG GX700 im Kurztest: Gaming-Laptop mit Wasserkühlung

Mit Nvidia GeForce GTX 980

1-GX700_docking_20.jpg

Intel K-Series-CPUs der Skylake-Generation und Nvidias Deskotp-Grafik GTX 980: Der Gaming-Laptop Asus ROG GX700 ist eine wahre Höllenmaschine. Gut, dass sich über eine Dockingstation eine Wasserkühlung anschließen lässt. Wir schauen uns den Gaming-Boliden im Hands-on-Video zusammen an.

Inhaltsverzeichnis

  1. Technische Daten (Auszug)
  2. Fazit

Da kommt Freude beim Übertakten auf: Eine per Dockingstation anschliessbare Wasserkühlung haben wir bei einem Notebook noch nie gesehen. Und die hat seinen guten Grund: Ihr könnt und dürft den verbauten Intel Core i7-6820HK-Prozessor übertakten. Und auch die üblichen technischen Daten sind nicht von Pappe. Ein Überblick.

Technische Daten (Auszug)

  • Bis zu 64 Gigabyte DDR4-RAM
  • Nvidia GeForce GTX 980 (nicht 980M!)
  • 4K-Display (17 Zoll)
  • externe Wasserkühlung
  • Gewicht: 3,8 Kilogramm
Asus GX 7000 im Hands-on

Das gesamte Notebook ist sehr massiv (3,8 Kilogramm) und in unseren Augen gut verarbeitet. Auch die Tastatur hinterlässt im kurzen Hands-on einen guten Eindruck. Doch das herausstehende Feature ist zweifelsohne die anschließbare Wasserkühlung. Natürlich besitzt der Rechner an sich ebenfalls ein Kühlsystem per Lüfter. Das volle CPU- und GPU-Potential entfaltet der ROG jedoch erst mit gekoppelter Kühlung. Asus spricht von einem Leistungsplus zwischen 20 und 40 Prozent.

Auf der Rückseite des Notebooks befinden sich die Spezialanschlüsse, welche die Kühlflüssigkeit durchleiten. Zwar könnt ihr den Rechner während des Betriebes von der Dockingstation entkoppeln, dabei kann es jedoch passieren, dass ein wenig Kühlflüssigkeit heraustropft. Dies ist uns bei unserem Kurztest jedoch nicht aufgefallen. Asus weist dennoch fairerweise darauf hin.

Weitere Neuigkeiten und Kurztests von der CES findet ihr an dieser Stelle auf netzwelt

Asus ROG GX700: Fazit

Desktop-Power to go 8.9/10

Desktop-Technik in einem Laptop - das haben wir schon von verschiedenen Herstellern gehört. Doch selten traf dies im Endeffekt tatsächlich zu. Beim Asus ROG GX700 ist der Fall anders gelagert. Hier steckt tatsächlich Desktop-Power drin, von der Grafikkarte bis zum RAM.

Das hat uns gefallen

  • einfaches Übertakten
  • Wasserkühlung
  • Desktop-Grafik

Das hat uns nicht gefallen

  • schwer und groß
  • Dockingstation etwas hakelig
Testnote 8,9 von 10
Michael Knott Team-Bild
Bewertet von Michael Knott
9,0 / 10
Ausstattung
8,0 / 10
Design
8,0 / 10
Display
8,0 / 10
Eingabegeräte
10 / 10
Leistung
7,0 / 10
Multimedia
Informationen zum Leihgerät

Dieser Testbericht entstand auf der Messe CES. Kosten für Anreise und Übernachtung in Las Vegas wurden von der netzwelt GmbH übernommen.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

8
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Asus ROG GX700 selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 8 von 10 möglichen Punkten bei 9 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

Asus ROG GX700 wurde in folgende Notebook-Bestenlisten einsortiert.

Gaming-Notebooks: Mobile Zockstationen
Gaming-Notebooks: Mobile Zockstationen Bestenliste Groß und schwer, aber dafür mit ordentlich Dampf unter der Haube: Wir stellen euch die besten Gaming-Notebooks in dieser Bestenliste vor. Zur Bestenliste

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Computer, Gaming, Testbericht, Notebook, Asus, CES, Nvidia, Hersteller-Verzeichnis, Asus ROG GX700 und Peripherie.

zur
Startseite

zur
Startseite