The Toybox | Evgeniy Dyatlov | Uptodown App

LG G4 im Test: Galaxy S6-Herausforderer ausprobiert

Neues Top-Smartphone aus Südkorea

Das LG G4 ist in der Redaktion eingetroffen.

Das LG G4 ist da. Ab sofort ist das neue Top-Smartphone des südkoreanischen Herstellers hierzulande im Handel erhältlich. Mit Ledercover und einer auf Schwachlichtaufnahmen optimierten 16-Megapixel-Kamera will LG dem Samsung Galaxy S6 den Android-Thron streitig machen. Kann dies gelingen? Ein Test.

Inhaltsverzeichnis

  1. Design und Verarbeitung
  2. Ausstattung, Leistung und Bedienung
  3. Sprachqualität und Akkulaufzeit
  4. Multimedia
  5. Varianten im Überblick
  6. Fazit & Alternativen
  7. Benchmarks

Design und Verarbeitung

Design zählte früher nicht unbedingt zu den Stärken von LG. Doch die Südkoreaner haben sich in dieser Hinsicht beachtlich entwickelt und ihre eigene Designsprache gefunden - ohne in den Verdacht zu geraten, von Apple, Samsung, HTC oder Sony kopiert zu haben. Das fast randlose Display, die Tasten auf der Rückseite und das leicht gekrümmte Gehäuse heben das LG G4 von der Konkurrenz ab. Das optionale Ledercover sorgt zudem für ein Stück Extravaganz, die sich LG jedoch mit einem Aufpreis von 50 Euro bezahlen lässt. Gut angelegtes Geld, wie netzwelt findet. Denn ohne Lederrücken fühlt sich das LG G4 auf einmal sehr gewöhnlich an. Der Plastikrücken ist im Vergleich zur Kunststoff-Metall-Rückseite des LG G3 ein Rückschritt.

LG G4 im Test

Allerdings ist das Leder anfällig. Bereits nach wenigen Stunden Nutzung sind erste Gebrauchsspuren in Form von Kratzern sichtbar. Verursacht hat sie ein Schlüssel, der sich zusammen mit dem G4 in der Tasche befand. Abzuwarten bleibt auch, wie das Leder auf Wasser, Reibung und Co. reagiert. Motorola hatte bereits einmal mit Leder als Werkstoff bei Handys experimentiert und erhielt überwiegend negatives Feedback. LG legt jedem Leder-G4 vorsichtshalber auch ein Kunststoffcover bei.

Dank des randlosen Displays lässt sich das LG G4 für ein 5,5-Zoll-Smartphone noch gut in der Hand halten. Allerdings machte es sich im Test beim Transport in der Jacken- oder Hosentasche das ein oder andere Mal unangenehm bemerkbar.

Ausstattung, Leistung und Bedienung

Das LG G4 ist mit dem Hexa-Core-Prozessor Snapdragon 808 von Qualcomm ausgestattet. Der Chip verfügt über eine moderne 64-Bit-Architektur, ist jedoch schwächer als die im HTC One M9 oder Galaxy S6 verwendeten Octa-Core-Prozessoren. Auch mit dem iPhone 6 kann das LG G4 nicht konkurrieren, wie der Benchmark-Vergleich zeigt:

Benchmark LG G4 HTC One M9 Galaxy S6 Apple iPhone 6
Geekbench 3 (Single-Core) 1.130 Punkte 1.284 Punkte 1.496 Punkte 1.628 Punkte
Geekbench 3 (Multi-Core) 3.415 Punkte 3.968 Punkte 5.227 Punkte 2.918 Punkte
Sunspider 482,6 Millisekunden 745 Millisekunden 357 Millisekunden 338,9 Millisekunden
AnTuTu 42.931 Punkte 50.296 Punkte 69.524 Punkte 52.687 Punkte
3D Mark IceStorm Unlimited 18.764 Punkte 21.923 Punkte 22.382 Punkte 17.265 Punkte

Benchmarks sind aber wie immer nur die halbe Wahrheit und drücken die Leistungsfähigkeit des Smartphones als abstrakten Wert aus. Dem ersten Eindruck nach ist das LG G4 absolut performant, und Nutzer werden im Alltag kaum einen Unterschied zum iPhone 6 oder dem Galaxy S6 bemerken. Erfreulich anders als das nominell stärkere Octa-Core-Smartphone LG G Flex 2 läuft das LG G4 auch konstant flüssig und hat nicht mit akuten Leistungseinbrüchen und Rucklern zu kämpfen.

Der Bildschirm des LG G4 ist über jeden Zweifel erhaben. Er leuchtet hell, dennoch wirken die Farben nicht zu grell, sondern natürlich. Größere Weißflächen wirken jedoch ein bisschen gräulich. Auch an den Blickwinkeln gibt es nichts zu meckern.

Ausgeliefert wird das LG G4 mit einem 32-Gigabyte-Gerätespeicher. Ab Werk stehen dem Nutzer davon knapp 22 Gigabyte zur Verfügung. Rund zehn Gigabyte werden vom Android 5.1-System sowie der Nutzeroberfläche UX verschlungen. Diese erweitert Android jedoch vor allem bezüglich der Einhandbedienhilfe, was bei größeren Smartphones sinnvoll ist. Auf das hervorragende Bedienkonzept sind wir bereits im Test des Vorgängers LG G3 ausführlich eingegangen. Bei Bedarf lässt sich der Speicher des G4 übrigens per microSD-Karte erweitern.

Sprachqualität und Akkulaufzeit

In puncto Sprachqualität offenbart das LG G4 im Test erste kleine Schwächen. Die Stimmen der Gesprächspartner klingen nicht natürlich, sondern blechern. Die Geräuschfilterung versagte zudem im Test. Straßenlärm wurde noch akzeptabel reduziert, Windgeräusche übertönten im Test jedoch oftmals die Telefonate. Hier ist die Konkurrenz deutlich besser.

LG G4: Alles Wissenwerte zum G3-Nachfolger
LG G4: Alles Wissenwerte zum G3-Nachfolger Thema Das LG G4 ist der Nachfolger vom G3 und das aktuelle Highend-Smartphone vom südkoreanischem Hersteller LG. Das Android-Smartphone ist seit Mai 2015 in Deutschland erhältlich. Auf unserer Index-Seite fassen wir alles Wissenswerte zum LG G4 für euch zusammen. Jetzt lesen

Der Akku des LG G4 bietet eine Kapazität von 3.000 Milliamperestunden. Er kann bei Bedarf, und das ist ein Pluspunkt gegenüber der Konkurrenz von Apple, Samsung oder HTC, vom Nutzer gewechselt werden. Wie lange hält der Energiespeicher fernab der Steckdose? Selbst bei intensiver Nutzung sind unseren Erfahrungen aus dem Test bis zu anderthalb Tage Akkulaufzeit drin. Wer nicht ständig mit dem Smartphone spielt, schafft sogar zwei Tage.

Ist der Akku einmal leer, dauert das Aufladen trotz Quick Charge-Technologie doch bedeutend länger als beim Galaxy S6. Nach 105 Minuten war das LG G4 im Test von 3 auf 100 Prozent geladen. Das Samsung-Smartphone brauchte für eine Vollladung nur knapp 80 Minuten. Allerdings muss der Akku ja auch nicht immer vollgeladen werden, bereits eine halbe Stunde an der Steckdose reicht dem LG G4, um die Akkuanzeige wieder auf 50 Prozentpunkte zu bringen.

Multimedia

Hauptverkaufsargument für das LG G4 soll die 16-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sein. Sie wurde gegenüber dem Vorgänger deutlich aufpoliert. Vor allem bei schwachen Lichtverhältnissen soll das LG G4 nun tolle Fotos liefern. Verantwortlich dafür ist die lichtstarke Blende, die mit F1,8 sogar größer ausfällt als beim Galaxy S6.

Zudem kann der Nutzer auf Wunsch auch jeden Kameraparameter - egal ob Verschlusszeit oder Blende - auch manuell beeinflussen. Wem dies zu kompliziert ist, kann auch auf die Vollautomatik zurückgreifen. Sie ermittelt abhängig von den Lichtverhältnissen die optimalen Kameraeinstellungen.

Doch bringen diese Maßnahmen auch etwas in der Praxis? Netzwelt hat das LG G4 mit auf eine Fototour durch Berlin und das nächtliche Hamburg genommen, und das Ergebnis hat uns positiv überrascht. Die mit dem LG G4 gemachten Aufnahmen wissen zu überzeugen. Egal ob bei strahlendem Sonnenschein oder schummrigem Kneipenlicht - die Aufnahmen glänzen mit Detailtiefe und natürlichen Farben. Bei Nacht stößt das LG G4 dann aber auch an seine Grenzen. Dennoch schließt der südkoreanische Hersteller in Bezug auf die Kamera mit dem LG G4 zum Galaxy S6 und dem iPhone 6 auf.

LG G4: Kamera-Samples

4 Bilder
Zur Galerie

Die Klangqualitäten des Smartphones sind wie erwähnt nur durchschnittlich. Dafür bietet es aber einen Infrarotsender, mit dem sich TV und Co. steuern lassen. Lernfähig ist dieser im Gegensatz zu dem des HTC One M9 aber nicht. Weiteres Multimedia-Feature: Mit angeschlossenen Kopfhörern ist auch der Empfang von UKW-Radioprogrammen möglich.

Varianten im Überblick

Das LG G4c (links) und das LG G4 Stylus (rechts) ergänzen das LG G4 (Mitte).
Das LG G4c (links) und das LG G4 Stylus (rechts) ergänzen das LG G4 (Mitte). (Quelle: LG)

Das LG G4 ist das Top-Smartphone des südkoreanischen Herstellers. Das G4 ist aber gleichzeitig auch eine ganze Smartphone-Serie im LG-Produktportfolio. Wem das LG G4 zu groß ist, findet etwa mit dem LG G4c in Kürze auch eine kompaktere Ausführung auf den Markt. Ebenso gibt es eine Phablet-Version mit 5,7-Zoll-Display namens LG G4 Stylus. Diese wird jedoch vorerst nicht in Deutschland erscheinen. Beide Modellvarianten weichen jedoch technisch vom LG G4 ab (siehe Tabelle).

LG G4 LG G4c LG G4 Stylus
Display 5,5 Zoll (2.560 x 1.440 Pixel) 5 Zoll (1.280 x 720 Pixel) 5,7 Zoll (1.280 x 720 Pixel)
Prozessor 1,8 Gigahertz Hexa Core 1,2 Gigahertz Quad Core 1,2 Gigahertz Quad Core
Arbeitsspeicher 3 Gigabyte 1 Gigabyte 1 Gigabyte
Gerätespeicher 32 Gigabyte, erweiterbar 8 Gigabyte, erweiterbar 8 Gigabyte, erweiterbar
Kamera 8 Megapixel (Front), 16 Megapixel (Rückseite) 5 Megapixel (Front), 8 Megapixel (Rückseite) 5 Megapixel (Front), 8 Megapixel (Rückseite)
Akku 3.000 Milliamperestunden (wechselbar) 2.540 Milliamperestunden (wechselbar) 3.000 Milliamperestunden (wechselbar)
Abmessungen 148,9 x 76,1 x 9,8 Millimeter 139,7 x 69,8 x 10,2 Millimeter 154,3 x 79,2 x 9,6 Milliamperestunden
Gewicht 155 Gramm 136 Gramm 163 Gramm

Hartknäckig halten sich auch Gerüchte, dass LG im zweiten Halbjahr mit dem LG G4 Note eine weitere Variante seines Top-Smartphones präsentieren wird. Es soll sich dabei um einen Gegenspieler zum kommenden Samsung-Smartphone Galaxy Note 5 handeln.

LG G4: Fazit

Klasse Kamera-Smartphone 8.6/10

Das LG G4 weiß im Test vor allem durch sein tolles Bedienkonzept und die überragende Kamera zu gefallen. Hier muss das Smartphone nicht den Vergleich mit dem Branchenprimus Galaxy S6 scheuen. In anderen Punkten (Sprachqualität) hat LG aber noch Nachholbedarf. Dennoch: Für wen das Galaxy S6 mangels microSD-Slot und Wechselakku nicht infrage kommt, findet im LG G4 eine starke Alternative.

Das hat uns gefallen

  • tolle Kamera
  • Speicher erweiterbar
  • Akku kann gewechselt werden

Das hat uns nicht gefallen

  • Sprachqualität nur durchschnittlich
  • kein Octa-Core-Prozessor
Testnote 8,6 von 10
Jan Kluczniok
Bewertet von Jan Kluczniok
9,0 / 10
Design und Verarbeitung
9,0 / 10
Ausstattung und Bedienung
6,0 / 10
Sprachqualität
8,0 / 10
Akkulaufzeit
10 / 10
Multimedia
Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde netzwelt leihweise für zwei Wochen von LG zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

Weitere Angebote anzeigen
9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt LG G4 selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 884 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

LG G4 verglichen

Ihr seid euch unsicher, ob ihr das LG G4 kaufen oder lieber zu einem Konkurrenzprodukt greifen solltet? Die folgenden Vergleichstests helfen euch bei der Kaufentscheidung. Wir stellen hier das LG G4 seinen schärfsten Konkurrenten gegenüber.

Bestenlisten

LG G4 wurde in folgende Smartphone-Bestenlisten einsortiert.

Smartphone
Smartphone Thema Mit dem iPhone fing 2007 alles an. Mittlerweile gehen jährlich weltweit über eine Milliarde Smartphones über die Ladentheke. Doch nicht nur die Nachfrage ist riesig, auch das Angebot wird von Jahr zu Jahr unübersichtlicher. Wir behalten für euch die Übersicht. Egal ob ihr das beste Gerät in einer bestimmten Preisklasse oder ein Smartphone mit einem bestimmten Feature (Dual-SIM, Wireless ... Zur Übersicht
LG G4 Benchmarks

In der nachstehenden Tabelle findet ihr die Futuremark-Benchmarks, die wir zum LG G4 in unserem System erfasst haben. Der Gesamtwert steht in der rechten Spalte, Details zu den einzelnen Tests bekommt ihr, wenn ihr die Maus über das Infozeichen bewegt.

Futuremark-Benchmark Ergebnis
Ice Storm MAXED OUT!

Futuremark Ice Storm

Physik (Gesamt):
MAXED OUT!
Physik Test I:
30 FPS
Physik Test II:
-
Physik Test III:
-
Grafik (Gesamt):
MAXED OUT!
Grafik Test I:
50 FPS
Grafik Test II:
53 FPS
Ice Storm Extreme MAXED OUT!

Futuremark Ice Storm Extreme

Physik (Gesamt):
MAXED OUT!
Physik Test I:
27 FPS
Physik Test II:
-
Physik Test III:
-
Grafik (Gesamt):
MAXED OUT!
Grafik Test I:
58 FPS
Grafik Test II:
43 FPS
Ice Storm Unlimited 18409

Futuremark Ice Storm Unlimited

Physik (Gesamt):
10895
Physik Test I:
35 FPS
Physik Test II:
-
Physik Test III:
-
Grafik (Gesamt):
22922
Grafik Test I:
109 FPS
Grafik Test II:
92 FPS
Sling Shot using ES 3.0 1336

Futuremark Sling Shot using ES 3.0

Physik (Gesamt):
1150
Physik Test I:
18 FPS
Physik Test II:
12 FPS
Physik Test III:
6 FPS
Grafik (Gesamt):
1400
Grafik Test I:
7 FPS
Grafik Test II:
5 FPS
Sling Shot using ES 3.1 513

Futuremark Sling Shot using ES 3.1

Physik (Gesamt):
1168
Physik Test I:
18 FPS
Physik Test II:
12 FPS
Physik Test III:
6 FPS
Grafik (Gesamt):
442
Grafik Test I:
4 FPS
Grafik Test II:
1 FPS
Sling Shot using ES 3.0 Unlimited 1523

Futuremark Sling Shot using ES 3.0 Unlimited

Physik (Gesamt):
1218
Physik Test I:
23 FPS
Physik Test II:
12 FPS
Physik Test III:
6 FPS
Grafik (Gesamt):
1615
Grafik Test I:
9 FPS
Grafik Test II:
5 FPS
Sling Shot using ES 3.1 Unlimited 1180

Futuremark Sling Shot using ES 3.1 Unlimited

Physik (Gesamt):
1155
Physik Test I:
23 FPS
Physik Test II:
11 FPS
Physik Test III:
6 FPS
Grafik (Gesamt):
1161
Grafik Test I:
4 FPS
Grafik Test II:
3 FPS

Die Akkulaufzeit des LG G4 beträgt beim Futuremark-Test (PCMark for Android Work) 5h 9min. Zusätzlich wurde im Benchmark-Test das Web-Browsing mit 4719, das Abspielen von Videos mit 4058 und das Bearbeiten von Bildern mit 6260 Punkten bewertet.

Passmark-Benchmark Ergebnis
Gesamt 6986
Prozessor (CPU Mark) 89,146
Speicher (Mem Mark) 5,346
Festplatte (Disk Mark) 43,655
2D (2D Mark) 4,145
2D (3D Mark) 2,169

Das für die Passmark-Benchmarks genutzte LG G4 hat ein AArch64 Prozessor rev 3 (aarch64) mit 6 Kernen und 2832.4 MB RAM.

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Testbericht, Mobile Computing, Android, LG, Mobile World Congress (MWC), Smartphone, LG G3, Android-Handys und Tablets: Der große Update-Fahrplan und LG G4.

Das LG G4 wurde ursprünglich mit Android 5.1 "Android Lollipop" ausgeliefert. Mittlerweile ist für das LG G4 die Version 6.0.0 "Android M" verfügbar.

Links zum Thema
LG G4 im Zeitverlauf
1 von 11
  • LG G4: Hersteller stoppt Android 6.0-Update

    27.10.2015 Das LG G4 gehört neben Googles Nexus-Geräte zu den ersten Smartphones weltweit, die ein Update auf Android 6.0 Marshmallow erhalten. Doch offenbar war der südkoreanische Hersteller bei der Verteilung des Updates etwas voreilig. Wie LG auf seiner polnischen Facebook-Seite mitteilt wurde die Auslieferung mittlerweile gestoppt - Grund sind nicht näher benannte technische Probleme.

    Man arbeite bereits fieberhaft an einer Lösung heißt es von LG weiter. Ein Termin wann der Rollout fortgesetzt wird, gibt es noch nicht. LG G4-Fans müssen sich also noch gedulden, ehe sie in den Genuss der neuen Android-Version kommen.

    Wer hierzulande damit liebäugelt die polnische Marshmallow-Firmware auf sein LG G4 zu flashen, sollte aufgrund der nicht geklärten Probleme besser davon absehen.

Zurück
Weiter
zur
Startseite

zur
Startseite