Comments (10) | Ostatni post | Koei-Tecmo

HTC Desire 816 im Test: 5,5-Zoll-Smartphone mit HTC BoomSound

5,5-Zoll-Smartphone mit HTC BoomSound

HTC wagte mit dem One Max seine ersten Schritte im Phablet-Bereich. Doch das HTC One im XXL-Format war groß und schwer. Dementsprechend fand es hierzulande wenig Anklang. Das soll sich nun mit dem HTC Desire 816 ändern. Das zweite Phablet von HTC ist leichter, kompakt und bietet einen Spitzenklang, der Test enthüllt aber auch Mängel.

Am HTC One Max, dem ersten Phablet des taiwanischen Herstellers, hatte netzwelt viel zu meckern. Zu groß, zu schwer - waren nur zwei Kritikpunkte. Vom unglücklich platzierten Fingerabdruckscanner wollen wir gar nicht erst reden. Mit dem Desire 816 startet HTC nun einen zweiten Anlauf im Phablet-Bereich. Der Test zeigt: HTC macht beim Desire 816 vieles besser, aber leider nicht alles richtig.

Das HTC Desire 816 stellt sich dem netzwelt-Test.
Das HTC Desire 816 stellt sich dem netzwelt-Test.

Design und Verarbeitung

Vorab die gute Nachricht: Ein "Klopper" wie das One Max ist das Desire 816 nicht. Mit einem Gewicht von knapp 160 Gramm ist das HTC-Phablet in etwa so schwer wie der Konkurrent Samsung Galaxy Note 3 Neo. Die Abmessungen liegen mit 156,6 x 78,7 x 8 Millimetern ebenfalls absolut im Rahmen. Zwar gibt es Phablets, die bei einer Bilddiagonale von 5,5 Zoll kleiner sind, das Plus an Millimetern in der Höhe hat aber seinen Grund: Ober- und unterhalb des Bildschirms sitzt jeweils ein Lautsprecher. Die Speaker sorgen für den beliebten HTC BoomSound, dazu aber später mehr.

Das Gehäuse des HTC Desire 816 besteht nicht wie bei den meisten HTC-Smartphones aus Aluminium, sondern aus Kunststoff. Öffnen lässt es sich nicht. Alle Teile sind fest miteinander verbunden. Speicher- und SIM-Karte werden über Steckplätze an der Seite ins Gerät eingelegt. Diese werden mit einer Klappe verschlossen. Hier erlaubt sich HTC in Sachen Verarbeitung einen ersten Lapsus, denn die Klappvorrichtung schließt nicht plan mit dem Rest des Gehäuses ab. Fährt der Nutzer mit seinem Finger über den Gehäuserand, wird er an dieser Stelle eine Vertiefung spüren. Nichts Dramatisches, dafür gibt es aber Abzüge in der B-Note. Ebenso wie für die seifige Haptik des Gehäuses. Für ein Gerät mit dieser Bilddiagonale sind zudem Einschalter und Lautstärkeregler etwas zu hoch am Gehäuserand platziert.

Leider sind dies jedoch nicht die einzigen Mängel in Sachen Verarbeitung: Selbst mit wenig Kraftaufwand lässt sich das Gehäuse des HTC Desire 816 beträchtlich biegen - und anders als beim LG G Flex ist dies kein Feature. Der Bildschirm lässt sich zudem an den unteren Ecken eindrücken. Das weckt böse Erinnerungen an das HTC One X. Hier klackerte der Bildschirm nach einem halben Jahr Nutzung bedenklich im Rahmen. Diese Patzer sind keine Schönheitsfehler, sondern mindern den Gesamteindruck des Desire 816 deutlich.

Erhältlich ist das Desire 816 in den Farben Weiß, Grau und Blau.

Ausstattung, Leistung und Bedienung

Ein Blick auf die Ausstattung macht deutlich, dass dieses HTC Desire 816 kein Technologieträger ist. HTC setzt jedoch auf bewährte Komponenten: Als Prozessor fungiert der Quad-Core-Chip Qualcomm Snapdragon 400, der bereits im Motorola Moto G für eine ordentliche Performance sorgte. Er taktet im Desire 816 mit 1,6 Gigahertz und kann auf 1,5 Gigabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen.

Im Geekbench 3 liegt das Phablet mit 440 Punkten in der Single-Core- und 1518 Punkten in der Multi-Core-Wertung in etwa auf dem Niveau des HTC Butterfly. Das garantiert eine flüssige Bedienung und selbst hardwarehungrige Spiele wie FIFA 14 stellen das Desire 816 derzeit nicht vor Probleme.

HTC Desire 816 im Test

Der Bildschirm Desire 816 löst zwar nur in HD und nicht in Full HD auf. Einzelne Pixel dürften Nutzer aber selbst mit Adleraugen kaum erkennen. Die Blickwinkel sind groß. Farben werden natürlich dargestellt, wirken allerdings nicht so knackig und leuchtend wie beim LG G Pro oder dem Galaxy Note 3 Neo. Gegen Reflexionen und Fingerabdrücke ist zudem auch das HTC Desire 816 nicht gepfeilt.

Auch die übrige Ausstattung lässt nicht zu wünschen übrig: NFC? Check. LTE? Check. Allerdings fällt der interne Speicher vergleichsweise klein aus. Acht Gigabyte ist er groß, dem Nutzer stehen davon nur knapp vier Gigabyte zur Verfügung. Angesichts der Tatsache, dass Phablets aufgrund ihres großen Displays zum massiven Medienkonsum verleiten, ist der Zukauf einer Speicherkarte quasi unumgänglich. Das Desire 816 unterstützt Speicherkarten mit einer Kapazität von bis zu 128 Gigabyte. Apps können auf diese ausgelagert werden.

Das HTC Desire 816 lief bei der Vorstellung noch mit Sense 5.5, zum Marktstart ist jedoch bereits Sense 6.0 installiert.
Das HTC Desire 816 lief bei der Vorstellung noch mit Sense 5.5, zum Marktstart ist jedoch bereits Sense 6.0 installiert.

Betriebssystem ist Android 4.4 KitKat, das HTC natürlich mit seiner hauseigenen Sense-Oberfläche überzogen hat. Auf dem MWC Ende Februar in Barcelona stellte HTC das Desire 816 noch mit Sense 5.5 vor, in den Handel kommt das Phablet aber bereits mit der neusten Version Sense 6.0, die auch auf dem HTC One (M8) läuft. Verzichten müssen Nutzer des Desire 816 im Vergleich zum M8 aber unter anderem auf die Funktionen Motion Launcher und den Extreme Power Saving-Modus.

Sprachqualität und Akkulaufzeit

Die Sprachqualität des HTC Desire 816 ist gut. Gesprächspartner sind klar und deutlich zu verstehen, Nebengeräusche sind nur minimal wahrzunehmen. Selbst ohne Bluetooth-Headset war das Telefonieren mit dem HTC Desire 816 angenehm. Zum Telefonieren benötigen Nutzer jedoch eine noch eher ungebräuchliche Nano-SIM-Karte.

Der Akku bietet eine Kapazität von 2.600 Milliamperestunden. Das ist für ein Smartphone aus der Kategorie Phablet vergleichsweise wenig. "3.000 Milliamperestunden plus X" sind hier mittlerweile Standard. Dennoch können Sie zur Arbeit ohne Akkupack in der Tasche gehen. Nach anderthalb Tagen dürfte das HTC Desire 816 dann aber langsam wieder nach einer Stromzufuhr verlangen. Überraschend: Befindet sich das Desire 816 an der Steckdose, braucht der Akku sehr lange zum Laden. Eine Vollladung dauerte fast drei Stunden.

Multimedia und Kamera

Im Bereich Multimedia und Kamera liegen die Alleinstellungsmerkmale des HTC Desire 816. Wie erwähnt, besitzt das Smartphone gleich zwei Lautsprecher auf der Frontseite. Die HTC BoomSound genannte Kombi sorgt für einen im Vergleich zu anderen Smartphone-Lautsprechern satteren Klang. Wer gern Musik über das Smartphone hört, wird an den Speakern seine Freude haben.

HTC Desire 816: Beispielbilder

3 Bilder
Zur Galerie

Auch in Sachen Handy-Fotografie hat das Desire 816 einiges zu bieten - zumindest auf dem Papier. Auf der Rückseite bietet das Smartphone eine 13-Megapixel-Kamera, die Front ziert eine 5-Megapixel-Kamera. Beide nehmen Videos in Full HD auf. Im Test liefern sie bei Tageslicht brauchbare Aufnahmen.

In Sachen Qualität liegen sie aber im Vergleich nur im Mittelfeld. So weisen die Bilder zwar natürliche Farben, klare Konturen und eine hohe Detailtiefe auf, allerdings fallen die Aufnahmen vergleichsweise dunkel aus und weisen eine leichte Vignettierung auf. Die Frontkamera liefert hochauflösende Selfies. Der Hintergrund ist jedoch zumeist unscharf und verwaschen. Schlecht, wenn Sie sich etwa auf Ihrem Urlaubstrip vor einer Sehenswürdigkeit ablichten wollen.

Die Qualität der Full HD-Clips ist eher mau. Sie wirken dunkel und detailarm, zudem musste die Kamera im Test häufig nachfokussieren. Das tat sie jedoch nur sehr träge. Einen Eindruck von der Qualität der Videos liefert der folgende YouTube-Clip.

HTC Desire 816: Fazit

schlecht Verarbeitet 5.6/10

Das HTC Desire 816 ist ein solides Phablet mit erstklassigen Lautsprechern, leider trüben Mängel in der Verarbeitung den Spaß am Gerät.

Das hat uns gefallen

  • HTC BoomSound-Lautsprecher
  • gute Sprachqualität

Das hat uns nicht gefallen

  • Mängel in der Verarbeitung
  • Nano-SIM-Karte
  • geringe Akkukapazität
  • lange Ladezeit
Testnote 5,6 von 10
Jan Kluczniok
Bewertet von Jan Kluczniok
3,0 / 10
Design und Verarbeitung
6,0 / 10
Ausstattung und Bedienung
7,0 / 10
Sprachqualität
6,0 / 10
Akkulaufzeit
6,0 / 10
Multimedia
Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde netzwelt von HTC leihweise für zwei Wochen zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt HTC Desire 816 selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 27 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

HTC Desire 816 wurde in folgende Smartphone-Bestenlisten einsortiert.

Smartphone
Smartphone Thema Mit dem iPhone fing 2007 alles an. Mittlerweile gehen jährlich weltweit über eine Milliarde Smartphones über die Ladentheke. Doch nicht nur die Nachfrage ist riesig, auch das Angebot wird von Jahr zu Jahr unübersichtlicher. Wir behalten für euch die Übersicht. Egal ob ihr das beste Gerät in einer bestimmten Preisklasse oder ein Smartphone mit einem bestimmten Feature (Dual-SIM, Wireless ... Zur Übersicht

HTC Desire 816 - Specs: Die technischen Daten im Überblick

Die nachfolgende Tabelle zeigt euch die wichtigsten technischen Daten des HTC Desire 816 im Überblick. Eine detaillierte Auflistung findet ihr im technischen Datenblatt, um das HTC Desire 816 mit anderen Smartphones zu vergleichen besucht unseren Handy-Vergleich.

Prozessor Qualcomm MSM8928
Display LCD IPS Color (16M) 720x1280px (5.5") 267ppi
RAM 1 GB
Gerätespeicher 8 GB
Akku 2.600 Milliamperestunden
Hauptkamera 13 Megapixel
Alle Details anzeigen
HTC Desire 816 Benchmarks
Passmark-Benchmark Ergebnis
Gesamt 2636
Prozessor (CPU Mark) 10,488
Speicher (Mem Mark) 1,949
Festplatte (Disk Mark) 12,521
2D (2D Mark) 2,680
2D (3D Mark) 789

Das für die Passmark-Benchmarks genutzte HTC Desire 816 hat ein ARMv7 Prozessor rev 3 (v7l) mit 4 Kernen und 1335.0 MB RAM.

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Testbericht, Android, HTC, Mobile World Congress (MWC), Smartphone, HTC Desire, HTC Desire 816 und Android-Smartphones: Der große Update-Fahrplan.

Links zum Thema
HTC Desire 816 im Zeitverlauf
1 von 3
  • HTC Desire 816G: Dual-SIM-Smartphone ab sofort erhältlich

    29.01.2015 Das Dual-SIM-Smartphone aus dem Hause HTC bietet ein 5,5 Zoll großes Display mit 720p-Auflösung, einen 1,7 Gighertz-Octa-Core-Prozessor sowie einen Gigabyte Arbeitsspeicher, heißt es auf der offiziellen Webseite des Herstellers. Der interne Speicher in Höhe von acht Gigabyte lässt sich über microSD auf bis zu 32 Gigabyte erweitern.

    Mit 13 Megapixeln löst die Hauptkamera auf. Die Frontkamera bietet hingegen eine Auflösung in Höhe von fünf Megapixeln. Beide Installationen leisten zudem eine Videoaufnahme mit Full HD-Auflösung.

    Das HTC Desire 816G ist ab sofort in der Farbe Blau in Deutschland erhältlich. Bei 280 Euro liegt die unverbindliche Preisempfehlung des Smartphones. Zum Zeitpunkt dieser Artikelerstellung bietet Media Markt das Modell aber schon zu einem Preis von 200 Euro an.

Zurück
Weiter
zur
Startseite

zur
Startseite