Domestic na Kanojo chap 139 | CAM Animal Crackers | wuschel111

HTC Desire 12 im Test: Günstiges Smartphone mit Premium-Look

Lohnt sich der Kauf?

Jan Kluczniok - Profilbild
von Jan Kluczniok
Teilen
Desire 12_1.jpg

HTC ist für seine Premium-Smartphones HTC One oder HTC U bekannt. Mit dem Desire 12 will der taiwanische Hersteller nun Oberklasse-Design und -Technologien in einem 200-Euro-Smartphones vereinen. Wir klären im Test, ob dieses Vorhaben beim HTC Desire 12 gelingt.

Inhaltsverzeichnis

  1. Design und Verarbeitung
  2. Ausstattung, Leistung und Bedienung
  3. Sprachqualität und Akkulaufzeit
  4. Kamera
  5. Preis und Verfügbarkeit
  6. Fazit & Alternativen
  7. Datenblatt

Einst markierten die Desire-Modelle bei HTC die Spitze des Produktportfolios, mittlerweile vermarktet der taiwanische Hersteller unter diesem Namen Geräte der Einsteiger- und Mittelklasse. Das jüngste Modell ist das Desire 12, das seit Ende März 2018 im Handel zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 199 Euro erhältlich ist. Mit ihm sollen dem Hersteller zufolge Oberklasse-Design und -Technologien in die Mittelklasse Einzug erhalten. Das wird bereits beim Design des Smartphones deutlich.

Design und Verarbeitung

HTC orientiert sich hier an den Premium-Modellen seiner U-Serie. So weist das Desire 12 ähnlich wie das HTC U12+ ein Display im trendigen 18:9-Format auf. Dieses soll eigentlich dabei helfen, große Screens in einem noch halbwegs handlichen Format zu verpacken. Besonders kompakt fällt das Desire 12 jedoch nicht aus. Das Smartphone misst bei einer Bilddiagonalen von 5,5 Zoll 148,5 x 70,8 x 8,2 Millimeter. Zum Vergleich: LG verpackt beim LG Q6 ein 5,5-Zoll-Display im 18:9-Format in einem Gehäuse mit den Abmessungen 142,5 x 69,3 x 8,1 Millimetern.

HTC Desire 12 in Bildern

4 Bilder
Zur Galerie

In der Rückseite des neuen Desire-Modells könnt ihr euch wie beim HTC U Ultra spiegeln. Allerdings ist das Cover der Smartphones nicht aus Glas, sondern aus Kunststoff gefertigt. Das macht das Modell weniger anfällig für Schäden bei Stürzen, leider zieht aber auch die Rückseite des Desire 12 Fingerabdrücke fast schon magisch an. Das schöne Äußere ist daher schnell mit hässlichen Flecken besudelt. Abhilfe schafft da nur regelmäßiges Putzen.

Zudem ist das Smartphone ziemlich rutschig. Die hervorstehende Kamera bremst das Desire 12 dabei nur minimal aus. Ansonsten gibt es jedoch wenig zu meckern. Die Lauter- und Leister-Taste sowie der Einschalter sitzen fest im Gehäuse. Hier wackelt nichts. Die Tasten weisen zudem einen sauberen Druckpunkt auf. Sie befinden sich alle an der rechten Seite des Gehäuses und sind hier im oberen Drittel platziert - unseren Geschmack nach einen Tick zu hoch. Dennoch sollten sie sowohl für Links- als auch für Rechtshänder ohne große Verrenkungen erreichbar sein.

Der kombinierte SIM- und SD-Kartenslot befindet sich an der linken Gehäuseseite. An der Unterseite des Desire 12 findet ihr eine Kopfhörerbuchse, einen microUSB-Port sowie einen Lautsprecher. Mit einem Gewicht von 137 Gramm ist das Smartphone zudem nicht zu leicht, aber auch nicht zu schwer. Zunächst gibt es das Desire 12 nur in der Farbe "Cool Black" zu kaufen, die Farbe "Warm Silver" folgt Ende Mai. Die Farbvariante "Royal Gold" lässt sogar noch mindestens bis Juli auf sich warten.

Ausstattung, Leistung und Bedienung

Was hat das Desire 12 technisch zu bieten? Die Ausstattung ist auch gemessen an der Preisklasse mäßig. So löst der Bildschirm des Smartphones nur in HD+ auf (1.440 x 720 Pixel). Die meisten 200-Euro-Smartphones setzen dagegen auf ein Full HD-Display. Der Bildschirm ist zudem sehr dunkel, im Freien fällt es schwer ihn abzulesen. Als Prozessor fungiert der MediaTek-Chip MT6739. Dem Quad-Core-Prozessor stehen drei Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite. Er ist aber nicht sonderlich leistungsstark. Das wird bereits beim Scrollen durch die Menüs des vorinstallierten Android 7.0 Nougat deutlich. Für den Wechsel vom Startbildschirm in den App-Drawer genehmigt sich das Desire 12 zum Beispiel einen Moment. Anspruchsvolle Mobile Games wie PUBG müsst ihr daher gar nicht erst installieren. Sie sind auf dem Desire 12 nicht spielbar.

Vergleich: Die besten Smartphones bis 200 Euro im Test
Vergleich: Die besten Smartphones bis 200 Euro im Test Bestenliste Auf der Suche nach einem Smartphone für 200 Euro? Netzwelt hat rund 40 Modelle miteinander verglichen und getestet. In dieser Übersicht stellen wir euch die 10 besten Handys bis 200 Euro vor und verraten, worauf es beim Kauf zu achten gilt. Jetzt lesen

Das Smartphone ist mit 32 Gigabyte Gerätespeicher ausgestattet, dieser lässt sich bei Bedarf noch per microSD-Karte um bis zu 2 Terabyte erweitern. Des Weiteren stet ein zusätzlicher Slot für eine zweite SIM-Karte bereit. Allerdings kann nur jeweils eine SIM-Karte das LTE-Netz nutzen. Die weitere Ausstattung enttäuscht. Einen Fingerabdrucksensor zum Entsperren des Smartphones oder einen NFC-Chip sucht ihr hier vergebens. Immerhin werden 5-Gigahertz-WLAN-Netzwerke sowie der Empfang von UKW-Radioprogrammen unterstützt.

Ab Werk läuft das Desire 12 wie bereits erwähnt noch mit dem veralteten Android 7.0 Nougat. Ob es ein Update auf Oreo geben wird, lässt der Hersteller im Gespräch mit netzwelt offen. Statt purem Android hat HTC das Smartphone mit der hauseigenen Nutzeroberfläche Sense überzogen. Sie erweitert Googles Handy-OS unter anderem um einen Newsfeed.

Sprachqualität und Akkulaufzeit

Das HTC Desire 12 besitzt kein zweites Mikrofon. Dementsprechend hat das Handy Schwierigkeiten Wind oder Autolärm effektiv aus den Gesprächen herauszufiltern. Dennoch wurde die eigene Stimme und die unseres Gesprächspartners im Test überraschend klar und deutlich übertragen. das Telefonieren mit dem Smartphone ist durchaus angenehmen, allerdings klingen die Stimmen etwas blechern.

Strom bezieht das Desire 12 aus einem 2.730-Milliamperestunden-Akku. Das ist angesichts der Displaygröße knapp dimensioniert. Im Test kamen wir aber mit einer Akkuladung durch den Tag. Abends musste das Desire 12 dann aber in der Regel an die Steckdose und hier rund vier Stunden verweilen. Es empfiehlt sich daher das Gerät über Nacht aufzuladen.

Kamera

Das HTC Desire 12 bietet für Foto- und Videoaufnahmen eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite. Die Frontkamera nimmt Selfies mit maximal fünf Megapixeln auf. Beim angesetzten Verkaufspreis erwarten wir in Sachen Bildqualität nicht viel. Unsere geringen Erwartungen wurden im Test jedoch noch enttäuscht. Unsere Testbilder waren häufig verrauscht und ließen Details sowie Dynamikumfang vermissen. Macht euch in der folgenden Mediengalerie aber doch einfach selbst einen Eindruck von der Qualität der Kamera des HTC Desire 12.

HTC Desire 12: Kamera-Samples

5 Bilder
Zur Galerie

Preis und Verfügbarkeit

Für das HTC Desire 12 ruft der taiwanische Hersteller einen Preis von 199 Euro auf. Das Handy ist seit März 2018 im deutschen Handel erhältlich. Aktuelle Angebote zum HTC Desire 12 findet ihr nachfolgend.

HTC Desire 12: Fazit

Anderswo gibt es mehr fürs gleiche Geld 3.9/10

Die Preisklasse der Smartphones bis 200 Euro ist hart umgekämpft. Das Desire 12 sehen wir hier angesichts der schwachen Ausstattung als nicht konkurrenzfähig an. Es gibt mittlerweile für 200 Euro auch Smartphones mit Fingerabdrucksensor, Full HD-Screen und aktuellem Android. Warum also Geld für das Desire 12 ausgeben?

Das hat uns gefallen

  • schickes Design
  • gute Sprachqualität

Das hat uns nicht gefallen

  • mäßige Performance
  • mäßige Kamera
  • schwache Ausstattung
  • altes Android ab Werk
Testnote 3,9 von 10
Jan Kluczniok
Bewertet von Jan Kluczniok
5,0 / 10
Design und Verarbeitung
3,0 / 10
Ausstattung und Bedienung
7,0 / 10
Sprachqualität
4,0 / 10
Akkulaufzeit
3,0 / 10
Multimedia
Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde netzwelt leihweise von HTC für drei Wochen zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

Weitere Angebote anzeigen
7
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt HTC Desire 12 selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 7 von 10 möglichen Punkten bei 12 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

HTC Desire 12 wurde in folgende Smartphone-Bestenlisten einsortiert.

HTC Desire 12 - Specs: Die technischen Daten im Überblick

Die nachfolgende Tabelle zeigt euch die wichtigsten technischen Daten des HTC Desire 12 im Überblick. Eine detaillierte Auflistung findet ihr im technischen Datenblatt, um das HTC Desire 12 mit anderen Smartphones zu vergleichen besucht unseren Handy-Vergleich.

Prozessor MediaTek MT6739
Display LCD IPS Color (16M) 720x1440 px (5.5") 293ppi
RAM 2 GB
Gerätespeicher 16 GB
Akku 2.730 Milliamperestunden
Hauptkamera 13 Megapixel
Alle Details anzeigen

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Mobile, Testbericht, Smartphone und HTC Desire 12.

zur
Startseite

zur
Startseite