SKY-262.mp4 | Baixar XAPK | Yves Rénier

Fortnite: Kinder zu schlecht - Eltern zahlen Nachhilfe für mehr Kills

Tipps von Profis für den Battle Royale-Shooter

Pascal Wittkowski - Profilbild
von Pascal Wittkowski
Teilen

Nachhilfe in Fortnite ist wichtig für Kinder, die zu schlecht im Spiel sind. Das glauben viele Eltern, denn immer öfter bezahlen sie Profis für ein Coaching ihrer Sprösslinge, damit sie ihnen Tipps für den Battle Royale-Shooter geben. Doch warum ist es für Eltern auf einmal wichtig, dass ihre Kinder mehr Kills in Fortnite erzielen?

Kinder bekommen von ihren Eltern professionelle Trainingsstunden in Fortnite bezahlt. Das steckt dahinter.
Kinder bekommen von ihren Eltern professionelle Trainingsstunden in Fortnite bezahlt. Das steckt dahinter. (Quelle: Epic Games)

Viele Eltern engagieren professionelle Spieler, die ihre Kinder im Battle Royale-Shooter Fortnite unterrichten sollen, wie die Online-Ausgabe der amerikanischen Tageszeitung Wall Street Journal laut der Spieleplattform IGN berichtet.

So sollen sie lernen, mehr Kills im Spiel zu erzielen und besser zu werden. Dieses professionelle Coaching lassen sich die Eltern dann auch einiges kosten. Generell sind die Eltern bereit, viel Geld für ein solches Profi-Coaching auszugeben. Laut dem Wall Street Journal handelt es sich um Summen von 10 bis 20 US-Dollar (circa 8,60 bis 17,20 Euro) pro Trainingsstunde. Was klingt wie eine kuriose Geschichte, hat einen ernsten Hintergrund.

Fortnite Battle Royale: Diese 7 Tipps sollten Einsteiger kennen
Fortnite Battle Royale: Diese 7 Tipps sollten Einsteiger kennen Artikel Schneller episch siegen Kämpft im Battle Royale-Modus des Shooters Fortnite gegen 100 andere Gegner und den nahenden Sturm, um zu überleben. Mit diesen Einsteiger-Guide geben wir euch Tipps, damit ihr euch dem epischen Sieg nähert. Jetzt anschauen

Denn immer öfter werden Kinder laut den Berichten des Wall Street Journals sozial ausgegrenzt, wenn ihre Fähigkeiten beim Spielen von Fortnite nicht gut genug sind. So berichtet eine Mutter dem Wall Street Journal: "Es herrscht nicht nur den Druck es zu spielen, sondern auch gut im Spiel zu sein. Sie können sich vorstellen, wie das für ihn in der Schule war."

Lohnt sich das Training in Fortnite

Doch damit nicht genug. Ein Vater berichtet sogar von "Torturen", die sein 12-jähriger Sohn "durchleiden" musste. Er reagierte und ermöglichte seinem Sohn sechs Trainingsstunden pro Monat. Konnte der Junge vorher kaum Kills im Shooter erzielen, so "schafft er jetzt locker 10 bis 20 Siege", so der Vater gegenüber dem Wall Street Journal.

Fortnite: Battle Royale-Shooter in Lego Worlds Stein für Stein nachgebaut
Fortnite: Battle Royale-Shooter in Lego Worlds Stein für Stein nachgebaut Artikel Video präsentiert Crossover im Klötzchen-Stil Lego Fortnite Battle Royale: So heißt das Crossover des Shooters mit Lego Worlds, eine spielbare Fortnite-Version, gebaut aus tausenden Lego-Steinen. So actionreich wie in diesem Video habt ihr die Lego-Männchen sicher selten gesehen. Jetzt anschauen

Ein heikles Thema, bei dem wohl jedes Elternteil persönlich entscheiden muss, wie es damit umgehen will. Nicht weniger kontrovers dürfte von vielen die Debatte "PC versus Konsole" in Fortnite sein, die der Streamer Ninja anfeuert.

Wir sagen euch, warum Fortnite Mobile wohl zeitexklusiv für das Note 9 erscheint und auf welchen 39 Android-Smartphones Fortnite Battle Royale laufen soll. Dann haben wir noch Infos zu den Skins in Season 5 für euch.

Videospiel-Highlights 2018

9 Einträge

Wie in allen Jahren erscheinen auch in diesem Jahr viele Videospiele. Wir zeigen euch unsere Highlights für das Jahr 2018.

Highlights ansehen
Bei neuen Artikeln zu Fortnite benachrichtigen?Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Gaming, Android, Shooter-Spiele, PC-Spiel, Shooter, Apple iOS, Sony PlayStation 4, Microsoft Xbox One, Videospiel, Nintendo Switch und Fortnite versehen.

Links zum Artikel

zur
Startseite

zur
Startseite