The President Show | Mark Allan | Hardcore Discussion Requests

Falscher WhatsApp-Virus "Martinelli": Unkraut vergeht nicht

Der Kettenbrief ist wieder da

Alexander Kant - Profilbild
von Alexander Kant
Teilen

Ein Kettenbrief auf WhatsApp, der vor dem "Martinelli"-Virus warnt? Diese Nachricht wurde schon im Juli 2017 via Messenger verschickt. Jetzt kehrt der "Martinelli"-Virus zurück und diese Version verbreitet sich getreu nach dem Sprichwort "Unkraut vergeht nicht" rasch. So sieht der Kettenbrief jetzt aus.

Wer hat Angst vor dem "Martinelli"-Virus?
Wer hat Angst vor dem "Martinelli"-Virus? (Quelle: Mactrunk /depositphotos.com)

Schon im April 2018 wurde auf WhatsApp in einem Kettenbrief vor dem Martinelli-Virus gewarnt. Dieser verbreitet sich angeblich mit einem Klick auf ein Video. Jetzt ist die Nachricht in einer neuen Version von dem Portal "Mimikama.at" entdeckt worden.

Morgen soll ein Video auf WhatsApp kommen, genannt martinelli. Bitte nicht öffnen. Er hackt Dein Telefon und kann nicht mehr repariert werden. Auch WhatsApp Gold Updates nicht anklicken. Kam gerade in den Nachrichten und wird als sehr ernst eingeschätzt. Bitte weiterleiten.

Solltet ihr eine entsprechende Nachricht auf Spanisch, Italienisch, Englisch oder Deutsch über den "Martinelli"-Virus erhalten haben, könnt ihr diese getrost löschen. Denn es handelt sich hierbei um eine Falschmeldung.

WhatsApp-Sprüche: 230 originelle Status-Meldungen für euren Messenger
WhatsApp-Sprüche: 230 originelle Status-Meldungen für euren Messenger Artikel Lustig und verrückt - ernst und nachdenklich Macht etwas aus eurem Profil! Netzwelt zeigt euch die besten Whatsapp-Sprüche. Ob lustig, böse, traurig oder verliebt - bei uns findet ihr den passenden Statusspruch für den Messenger. Jetzt ausprobieren

Den Martinelli-Virus gibt es nicht, er ist nur ein weiterer Kettenbrief, der populär geworden ist, ebenso wie die "WhatsApp Gold"-Updates. Der Martinelli-Kettenbrief war im Juli 2017 so populär, dass schon die spanische Polizei per Twitter vor dem alten Kettenbrief warnte:

So reagiert ihr richtig

Grundsätzlich gilt: Erhaltet ihr eine solche oder ähnliche WhatsApp-Nachricht, hinterfragt die Warnung und macht euch gegebenenfalls über die Meldung im Internet schlau. Schickt die Nachricht nicht einfach weiter, dass beschleunigt nur die Verbreitung und ängstigt immer mehr Nutzer. Echte aktuelle Bedrohungen sowie Warnungen vor Falschmeldungen findet ihr in unserer Rubrik "aktuelle Betrugswarnungen".

WhatsApp: Diese versteckten Funktionen müsst ihr kennen
WhatsApp: Diese versteckten Funktionen müsst ihr kennen Artikel Die besten Features erklärt Der beliebte WhatsApp-Messenger bietet immer mehr Funktionen, doch nicht alle sind auf Anhieb sofort zu entdecken. Wir zeigen euch die besten WhatsApp-Features und erklären euch ausführlich deren Funktion. Jetzt lesen

Eine gesunde Portion Skepsis ist allerdings immer angebracht. Klickt zum Beispiel nicht auf euch unbekannte Links oder Dateien. Schnell kann sich dann doch Malware auf eurem Smartphone verbreiten. Ein guter Virenschutz ist daher auch auf Smartphones Pflicht. Auch vor sogenannten Phishing-Nachrichten solltet ihr euch in Acht nehmen. Datensammler und Betrüger verschicken unter anderem angebliche H&M-Gutscheine.

Beliebte Betrugsmaschen: So versuchen euch Betrüger im Netz auszutricksen

8 Einträge

Vorsicht! Mit diesen Maschen versuchen euch aktuell Betrüger im Netz auszutricksen.

Jetzt ansehen
Bei neuen Artikeln zu Aktuelle Betrugswarnungen benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

  1. Gastkommentar · 

    <a href="http://www.t-online.de/digital/handy/id_83660074/angeblicher-whatsapp-virus-martinelli-ist-eine-falschmeldung.html">Hoax!!!!</a> <a href="http://www.t-online.de/digital/handy/id_83660074/angeblicher-whatsapp-virus-martinelli-ist-eine-falschmeldung.html">http://www.t-online.de/digital/handy/id_83660074/angeblicher-whatsapp-virus-martinelli-ist-eine-falschmeldung.html</a>

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Malware, WhatsApp, Chat & Messenger und Aktuelle Betrugswarnungen versehen.

Links zum Artikel

zur
Startseite

zur
Startseite